Seminare

Was wünschst Du Dir in Deinem Leben?

Alle Erfahrungen, die wir vor, während und nach der Geburt machen, haben tiefgreifende Auswirkungen auf unsere späteren Gefühls- und Verhaltensmuster. Prägungen aus dieser Zeit haben großen Einfluss darauf, wer wir heute sind, welche Entscheidungen wir treffen und wie wir unser Leben gestalten.

In einer Atmosphäre der Achtsamkeit, Geborgenheit, von Schutz und Respekt erhält jede/r Teilnehmer*in eine individuelle Sitzung. Jede/r durchläuft seinen eigenen Prozess und wirkt gleichzeitig am Prozess der anderen mit. Unter erfahrener Leitung bieten sich die Teilnehmer gegenseitig Schutz, Gehör, Empathie und Unterstützung.

Durch Bewusstmachung der ureigenen Erlebnisse und dem Lösen alter Konflikte geschieht tiefes Integrieren. Neue gestalterische Möglichkeiten können sich dadurch eröffnen.

Das Seminarkonzept basiert auf der langjährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Dr. Ray Castellino (USA), einem Pionier der Pränatal-, Geburts- und Babyarbeit.

Seminargebühr 

400,- Euro zzgl. Unterkunft und Verpflegung
(Do 14 Uhr bis So 12/13 Uhr)

Reduktion von 30 € bei Anmeldung u. Bezahlung bis mind. 3 Monate vorher (ausgenommen Seminar in Dresden)

Seminargebühr bei Co-Leitung

690,- Euro zzgl. Unterkunft und Verpflegung
(Do 10 Uhr bis So Mittags) max. 6 Teilnehmer*innen

Termine

12. - 15. September 2019 / Dresden ²
3. – 6. Oktober 2019 / Frankfurt ¹
27. - 30. Dezember 2019 / Stuttgart
2. - 5. April 2020 / Dresden ²
10. - 13. September 2020 / Stuttgart ²

¹ Co-Leitung Bodhi Marion Kotowski
² Co-Leitung Claudia Köhler

Feedbacks

"Das Gefühl von Geborgenheit. Weiterhin auch meine persönliche Erkenntnis, nichts „leisten“ zu müssen. Einfach nur da sein zu können. Das „am eigenen Leib“ erspüren, wie es sich positiv auswirkt, wenn die Gruppe/der Uterus gut zusammen arbeitet, sich wohl fühlt." - Dez. 2017

„Meine Erwartung wurden grundsätzlich übertroffen; meine Ängste waren unbegründet, was meine Anliegen anbetrifft, haben sich teilweise sofortige Änderungen in der inneren Haltung ergeben und vieles ist auch noch in Bewegung …“ - Dez. 2017

Wenn ich mich angemeldet habe:

Nach der Anmeldung bekommst Du dann von mir einen ausführlichen Fragebogen zugeschickt, der wichtige Fragen zu deinem jetzigen Leben und deiner Situation erfasst. Dieser wird mit höchster Vertraulichkeit behandelt.

Wie läuft so ein Seminar ab?

Wir beginnen mit einer Kennenlern-Runde, wo jede*r auch noch mal sein Anliegen benennt. Außerdem gibt es Werkzeuge, die den Kontakt und Empathie fördern und helfen, dass jeder gut bei sich und da sein kann. Und dann erklären wir den Ablauf einer Sitzung.

Das alles trägt dazu bei, dass wir uns vertrauter werden und so einen guten Boden bereiten, wo wir uns präsent und geborgen fühlen. Es finden maximal 2 Sitzungen pro Tag statt. Am nächsten morgen folgt eine Nachbesprechung,

Mittags wird es eine Pause von mind. 90 Min. geben. Außer am letzten Tag, da das Seminar mittags endet.

Wie sieht so eine Sitzung aus?

In jeder Sitzung wird eine Person im Fokus stehen. Das Anliegen wird dann noch mal benannt. Dann werden wir noch einmal den Fragebogen lesen, den du ausgefüllt hast. Und es kann sein, dass bei der Sitzung nicht unbedingt die Geburt im Fokus ist. Es können auch Themen auftauchen, die mit der Empfängnis, den Ahnen, der Schwangerschaft oder auch die Zeit nach der Geburt in Verbindung stehen.

Die Gruppe bietet dafür Schutz, Unterstützung und Zeugenschaft. Innerhalb dieses Settings können Teile aus der frühen Geschichte in der Gegenwart erfahren werden. Damit werden die Muster, die uns prägen sichtbar und wir können schauen, wohin das gehört und was du damit machen möchtest. 

Am Ende wird es dann noch eine Rückmelde-Runde von den Anwesenden geben, in der diese der Person im Fokus berichten, inwiefern sie berührt worden sind. Dieser Sitzungsteil dauert zwischen 1,5 bis 2,5 Stunden. Da wir nicht genau wissen, wie lange die Sitzungen gehen, ist es gut, sich die Abende frei zu halten. 

Am nächsten Morgen gibt es dann die Nachbesprechung, die zwischen 20-45 Minuten dauert. Dieser Teil ist sehr wichtig, weil er die Integration des Erfahrenen unterstützt. Und so können wir die Erlebnisse aus der Sitzung zuordnen, verankern und ein tiefes Verstehen ist möglich. So können wir zukünftig bessere und passendere Entscheidungen für uns treffen. 

Am Ende vom Seminar, wird es dann noch „Bausteinchen“ geben. Diese unterstützen dich, das Erfahrene, Gelernte und Erkannte zu manifestieren, um es mitnehmen und pflegen zu können, damit es bei dir im Alltag zum Leuchten kommt.

Um sich für die Fortbildung prä- und perinatale Körpertherapie bewerben zu können, ist es notwendig mindestens zwei solcher Seminare für Familiendynamiken, vorgeburtlichem Erleben und der Geburt belegt zu haben

anmelden

Du kannst Dich gerne per E-Mail zum Seminar anmelden. Du bekommst dann von mir einen ausführlichen Fragebogen zugeschickt, der wichtige Fragen zu deinem jetzigen Leben und deiner Situation erfasst. Dieser wird mit höchster Vertraulichkeit behandelt. Es ist gut, wenn du dir Zeit nimmst, den Fragebogen auszufüllen. Und es kann hilfreich sein, mit Familien-angehörigen Kontakt zu machen, um nähere Informationen zu bekommen. Bitte den Fragebogen per Postweg an mich zurücksenden (analog).

Feedback

“Mich hat die hohe Professionaliät und Kompetenz der Seminarleitung überzeugt, die mit großer Erfahrung und hoher Feinfühligkeit wirklich jedem Einzelnen in der Gruppe jederzeit genau das (in der richtigen Dosis) gegeben hat, was in diesem Moment sinnvoll und hilfreich war. Das entschleunigte Tempo war ein Hochgenuss und ein wunderbares Modell nicht nur für mein zukünftiges psychotherapeutisches Arbeiten mit Patienten sondern auch für mein privates Leben. DANKE!” – Dez. 2015